Um wirklich unterworfen zu sein muss ein Ehesklave jeden Minute des Tages und der Nacht daran erinnert werden, dass er Sklave ist. Ein Ehe-Sklave wird sich nur dann unterworfen fühlen, wenn die Eheherrin ihre Dominanz ausübt und Verfehlungen sofort und hart bestraft! Seien Sie konsequent und setzen Sie Ihre Regeln durch!

1. Zwingen Sie ihn, eine Keuschheitsvorrichtung zu tragen – verweigern Sie ihm Orgasmen für eine bestimmte Anzahl von Tagen, Wochen oder Monaten. Er wird Ihnen ausgeliefert sein und bereit sein, jede Forderung zu erfüllen.

2. Wenn er keine Halsbänder mag, lassen Sie ihn eines im Haus tragen. Wenn er das Halsband liebt, nehmen Sie es weg.

3. Lassen Sie ihn Sklavenglöckchen (z.B. als Fußkettchen) tragen. Das Bimmeln der Glocken ist eine sichere Erinnerung an seine Unterwerfung.

4. Verweigern Sie ihm Ihre Aufmerksamkeit oder das Recht, in Ihre Nähe zu kommen und Sie zu sehen.

5. Zwingen Sie ihn, Ihnen das Abendessen zu servieren und Sie nackt zu bedienen, während Sie essen.

6. Lassen Sie ihn die tägliche Hausarbeit mit einem vibrierenden Butt-Plug in seinem Anus erledigen.

7. Lassen Sie ihn als Objekt oder Möbelstück agieren. Als Couchtisch oder als Kleiderbügel reicht völlig aus.

8. Steigern Sie das Erlebnis, indem Sie ihre Freundinnen einladen und ihn als Objekt agieren lassen.

9. Wählen Sie ein Essen, das er nicht mag, und lassen Sie ihn die Mahlzeit vor Ihren Augen aufessen.

10. Lassen Sie ihn Ihre tägliche Garderobe am Vorabend für Sie bereitlegen, auslegen und bügeln. Hat er die Arbeit zu Ihrer Zufriedenheit erledigt, darf er am folgenden Tag ihre gebrauchte Unterwäsche tragen. Selbstverständlich wird er sie danach mit der Hand waschen. (Als Strafe können Sie auch das Mouth Washing anwenden)

11. Lassen Sie ihn ein warmes Handtuch und Creme bringen und am Ende jedes Tages Ihre Füße massieren.

12. Jede Nacht soll er neben Ihrem Bett knien und um Erlaubnis bitten, vor dem Bett seiner Herrin schlafen zu dürfen.

13. Entwerfen Sie einen Sklavenvertrag. Verhandeln Sie, bis er Ihre mit den Bedingungen akzeptiert und unterschreiben Sie einen Ehe-Sklaven-Vertrag.

14. Wenn es angebracht ist, soll er nur sprechen, wenn er angesprochen wird oder Sie ihm das Sprechen erlauben.

15. Weisen Sie ihn an, dass er Sie niemals ohne Ihre Erlaubnis berühren darf.

16. In einer Cuckold-Beziehung bringen Sie Ihren Sub dazu, Ihren Stier oder einen anderen im Raum anwesenden Sklaven oral zu befriedigen.

17. Bringen Sie ihn dazu, nackt, unter Ihrer Aufsicht, Übungen zu machen – Liegestütze, Crunches, etc. Er darf dabei z.B. Ihre Schuhspitzen küssen, Ihren Fuß im Nacken spüren…

18. Sprechen Sie mit ihm eindringlich darüber, wie und warum er Sie enttäuscht.

19. Bringen Sie ihn dazu, den ganzen Tag Frauenkleider zu tragen.

20. Bringen Sie ihn dazu, aus einem Tiernapf zu essen.

21. Markieren Sie Dinge auf seinem Körper wie „Eigentum von…“, „Slut“ oder „SissyBoy“

22. Vereibaren Sie einen Termin für ein brasilian Waxingg ud kontrollieren Sie das Ergebnis.

23. Bringen Sie ihn dazu, Centmünzen an eine Wand zu halten, einen für jeden Finger, in jeder Position, die Sie wünschen.

24. Bringen Sie ihn dazu, Centmünzen an eine Wand zu halten, einen für jeden Finger, in jeder Position, die Sie wünschen.

25. Lassen Sie ihn 3 Minuten lang auf ungekochtem Reis knien und machen Sie ihn dann sauber (z.B. mit der Reitgerte).

26. Lassen Sie ihn Nipple Clamps mit einem (mit Ihren getragenenen Nylons) gefüllten BH tragen, mit hinten gefesselten Händen muss er sich in eine Ecke knien.

27. Sprechen Sie über ihn, als ob er nicht anwesend wäre (auch in Gegenwart Ihrer Freundinnen!).

28. Nehmen Sie Ihre Abstrafungen und Züchigungen auf Video auf und schauen Sie sie sich gemeinsam an.

29. Bringen Sie ihn dazu, mit seiner Nase in Ihrem Gesäß einzuschlafen, sagen Sie ihm, dass Sie erwarten, dass er da ist, wenn Sie aufwachen.

30. Fordern Sie ihn auf Selfies in bestimmten Outfits und Positionen zu machen.

Fetischaudio

31. Achten Sie darauf, dass immer Sie das letzte Wort haben!

32. Lassen Sie ihn eine bestimmte Anzahl ungekochter Erbesen in die Schuhe zählen. Kontrollieren Sie regelmäßig die Anzahl!

33. Legen Sie ihm morgens einen Kirschkern in den Mund. Kontrollieren Sie regelmäßig, dass er den Kirschkern nicht verschluckt hat!

34. Verbieten Sie ihm Aufzüge und Rolltreppen zu benutzen.

35. Zwingen Sie ihn, auf der Straße hinter ihnen zu gehen!

36. Bewahren Sie die Peitsche oder den Rohrstock (oder was immer Sie zur körperlichen Züchtigung ihres Sklaven nutzen) für ihn gut sichtbar in Ihrem Schlafzimmer auf

Danke für Tipp 31 – 36 an Madame Kyra!

Wenn auch Sie Ihre Tipps und Rules besisteuern möchten, schreiben Sie diese bitte einfach in die Kommentare.

Picture Credit: Young Goddess Kim

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2021 castitylifestyle.club!

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending
error: Content is protected !!

Log in with your credentials

Forgot your details?