Madame Kyra, Schlüsselherrin: Keuschheit macht Dir bewusst, wem Du gehörst! 24/7

Chastity Beginners Guide: Wie Du Deine Reise in absolute und dauerhafte Keuschheit beginnen kannst

Keuschheit ist der Schlüssel zur höchsten Zufriedenheit! Hier sind einige Gründe, die für die männliche Keuschheit:

1. Deine sexuelle Frustration führt Dich zur ultimativen Befreiung

 

NC15 - Opening top / Easy Clean Chastity

NC15 – Opening top / Easy Clean Chastity

Deinen „kleinen Freund“ für längere Zeit oder sogar dauerhaft einzusperren bedeutet, dass Du ihn weder berühren noch mit ihm spielen kannst, wann immer Du die Lust dazu verspürst. Während sich Deine sexuelle Frustration Tag für Tag steigert, wird Deine sexuelle Phantasie wilder und wilder. Voller Testosteron spürst Du das Drängen des weggesperrten Schwnzes gegen die Gitterstäbe Deines Keuschheitskäfigs. Du spürst die Enge Deines Gefängnisses und gleichzeitig wird Dir bewusst, wem Du gehörst. Du bist Deiner Schlüsselherrin ausgeliefert. Nur Sie besitzt den Schlüssel und die Macht Dich (vorübergehend) zu befreien.

Vorübergehend? Ja sicher! Ziel ist es, Deiner Partnerin ganz zu gehören und ihr zur Verfügung zu stehen, wann immer es ihr gefällt. Ziel ist der dauerhafte Verschluss auf Lebenszeit. Einige Paare schließen dazu sogar einen Keuschhaltungsvertrag.

Wenn Du dann von Zeit zu Zeit aufgeschlossen wirst, wirst Du den intensivsten Orgasmus erleben, den Du jemals hattest. Du glaubst es nicht? Probiere die Keuschhaltung für einen begrenzten Zeitraum aus! Verschließe Dich und bewahre den Schlüssel in einem Keysafe auf! Vielleicht solltest Du nach dem Aufschluss lieber einen Cockring tragen, damit Du nicht zu früh explodierst und Deine Lust genießen kannst.

2. Leg Dein sexuelles Schicksal in sichere Hände

Sei ein guter und devoter Sub, lass Deinen Schwanz in einem geeigneten Keuschheitskäfig verschließen und übergib den Schlüssel Deiner Schlüsselherrin. Um gelegentlich befreit zu werden, wirst Du all ihre Wünsche, Bedürfnisse und Bedingungen erfüllen müssen.

Männliche Keuschhaltung kann Strafe und Belohnung sein.

Das Wissen, dass Deine Partnerin Deine sexuellen Möglichkeiten kontrolliert, wird Deinem Leben eine besondere Würze verleihen und ganz besonders im Schlafzimmer neue Welten eröffnen!

Solltest Du noch keiner Schlüsselherin gehören, so kannst Duzum Beispiel einen Keysafe nutzen. Ok, das sind zugegebenermaßen keine besonders sicheren Hände 😉

Viele professionelle Herrinnen bieten Verschluss und Aufbewahrung Deines Schlüssels an. Herrinnen, denen ich vertraue, findest Du im Verzeichnis der Schlüsselherrinnen. Ich gehöre seit nunmehr mehr als 4 Jahren Madame Kyra, bei der ich niemals weiß, ob und wann sie mich aufschließen wird.

3. Stimulanz Deines Mind Set

Wenn Du auch tagsüber verschlossen bleibst, wirst Du extrem erregt sein, doch keine Beule in der Hose wird Deine „schmutzigen“ Gedanken verraten. Wenn Du Dir vorstellst, was passieren wird oder passieren kann, sobald Du einmall aufgeschlossen wirst, wirst Du kaum an etwas anderes als an Deine Schlüsselherrin denken können. Sie nimmt nicht nur Deinen Schwanz gefangen. Auch Dein Geist gehört nur noch ihr! Neigst Du dazu zu „tropfen“? Ziehe ein Kondom über Deinen Keuschheitskäfig! Du vermeidest so den verräterischen Fleck auf Deiner Hose.

Du wirst so viele kreative Gedanken entwickeln, wie Du Deine Partnerin im Schlafzimmer befriedigen kannst, damit SIE den Sex genießen kann, wie SIE es verdient!

Doch denke daran: Frauen benötigen nicht unbedingt Deinen Schwanz um einen Orgasmus zu erleben. Das orale Befriedigenlassen degradiert Dich zum Toyboy und steigert Deine Lust ins Unermessliche.

Vielleicht bist Du ja eines Tages bereit, das Leben eines Cuckold zu leben. Streng Dich an, sei ein guter Sklave, so dass Deine Herrin Grund hat, Dich zu belohnen!

Hörbuch: Erziehung zum keuschen Cuckold

4. Erlerne und beherrsche die Techniken und genieße die Vorteile

Während Dein Schwanz im Käfig eingesperrt ist, musst Du Dich voll und ganz auf die Bedürnisse Deiner Partnerin konzentrieren. Berühre ihre sensiblen Stellen vorsichtig mit Deinen Lippen und der Zunge. Einige Frauen lieben es, die Führung zu übernehmen und dirigieren den Kopf des partners und geben klare Anweisungen.

Strebe nach Perfektion um Deine Partnerin zu befriedigen ohne dafür den Käfig verlassen zu müssen.

Wenn Deine Herrin mit Deiner Leistung zufrieden ist, wird sie sicherlich auch Deinem Schwanz die angemessene Aufmerksamkeit widmen und ihn nach ihren Vorstellungen nutzen.

5. Goodies kommen zu den Geduldigen

Bist Du süchtig nach Pornos oder ein Mann, der mehrmals am Tag onanieren muss? Schließe Deinen Schwanz ein und übergib den Schlüssel Deiner Partnerin oder einer professionellen Schlüsselherrin.

Zeige, dass Du ein guter und williger Diener bist. Wenn Deine Herrin der Meinung ist, dass Du Dein ständiges Bedürfniss nach sexueller Befriedigung überwunden hast und Deine Bedürnisse hinten an stellen kannst, wird Sie Dich erstmalig und vorübergehend freilassen. Diese symbolische Geste, gepaart mit besserem Sex, wird die Bindung und das Vertrauen zwischen Dir und Deiner Partnerin stärken.

Hüte Dich davor zu quengeln und zu betteln. Du bewirkst meist das Gegenteil. Entweder verzögert sich Deine vorübergehende Freilassung oder Deine Partnerin reagiert genervt und beendet Deine Keuschhaltung. Ist es das was Du möchtest? Nein! Also sei ein guter und aufmerksamer Partner! Dein größtes Bestreben sollte eine zufriedene und glückliche Partnerin sein!

Do’s and Don’ts

Do:

  • Trage zu Beginn lediglich nachts einen Cockring. Steigere langsam bis zu 24 Stunden und variiere die Größen.
  • Lass Dir Zeit bei der Auswahl Deines Keuschheitskäfigs! Beginne mit größeren, wenig restriktiven Käfigen und steigere mit der Zeit Dauer und Restriktion. Denke daran, dass Du ihn eventuell für immer tragen wirst! Ein sehr guter Käfig für die Eingewöhnung ist . Du solltest ihn mindestens zweimal wöchentlich öffnen (lassen) um den Käfig und Dich selbst gründlich zu reinigen.
  • Nutze ein Beginners-Set.
Chastity Beginner Set

Chastity Beginner Set

  • Beginne mit einem ausreichend großen Ring. Übertreibe nicht, Du wirst sonst besonders nachts mehr leiden, als es Dir lieb und vernünftig ist. Nutze den Keuschheits-Kalkulator und einen Keuschheits-Trainer!
  • Rasiere Dich gründlich, um das schmerzhafte Einklemmen von Haaren zu vermeiden!
  • Wenn Du Schmerzen verspürst, pausiere eine angemessene Zeit!
  • Setze Dich zum urinieren hin! (Ok, das sollte ohnehin jeder Mann tun!)
  • Einige Dich mit Deiner Partnerin zunächst auf eine definierte Zeitspanne. Vielleicht ist es ja eine gute Idee, den Locktober oder den MaleChastityDay dafür zu nutzen?
  • Sei stolz auf Dich! Du bist bereit, auf etwas sehr Wichtiges in Deinem Leben zu verzichten und Deine Sexualität in „fremde“ Hände zu legen. Das setzt eine sehr große Bereitschaft und sehr viel Vertrauen voraus! Und darauf kannst Du sehr stolz sein. Keuschheit ist kein Zeichen von Schwäche! Du gibst lediglich Macht ab.

Don’ts

  • Erwarte nicht, den ersten Käfig tagelang tragen zu können!
  • Trage keinen Käfig tagsüber, den Du nicht nachts und / oder an einem Wochenende zur Probe getragen hast. Vermeide „Tunnelspiele“!
  • Überstürze nichts! Lasse Dir viel Zeit, um Dich an den Keuschheitskäfig zu gewöhnen.
  • Füge Dir keine unnötigen Schmerzen zu! Du willst und sollst keusch leben, nicht aber 24/7 CBT erleiden!
  • Wenn Du einen Tube-Käfig verwendest, nutze ausreichend Gleitmittel!
  • Versuche nicht, Deine Schlüsselherrin zu dominieren! Zweck des Keuschheitskäfigs ist es, Dich keusch zu halten, gefügig zu machen und gelegentlich auch zu disziplinieren! Deine Schlüsselherrin entscheidet, ob und wann Du aufgeschlossen wirst!
  • Versuche nicht von der vereinbarten Verschlusszeit abzuweichen. Wenn Du Dich alleiu verschlossen hälst, nutze einen Keysafe mit Zeitschloss. Hast Du eine Vereinbarung mit Deiner Partnerin, vereinbart für Dich wirklich empfindliche Strafen, falls Du von der Zeit abweichen möchtest.

Anlegen des Keuschheitskäfigs

  1. Experimentiere mit unterschiedlichen Ringgrößen. Du solltest ohne größere Beschwerden beide Hoden und danach den Penis durch den Ring führen können. Der Ring sollte auch bei längerem Tragen und einer Erektion keine Schmerzen verursachen (dafür gibt es spezielle Keuschheitsgeräte) und das Urinieren ermöglichen. Die Hoden sollten jedoch auch bei Temperaturveränderungen nicht aus dem Ring rutschen.
  2. Trage ausreichend Gleitmittel auf Deinen Schwanz auf.
  3. Stecke beide Hoden durch den Ring
  4. Drücke Deinen Schwanz etwas nach unten und führe ihn durch den Ring (Du findest bei Anna-Lena einige Videos dazu). Sollte Dein Penis erregiert sein – das kommt sehr häufig vor -warte ein Weilchen 😉
  5. Führe Deinen Schwanz in den Käfig-Korb oder die Käfig-Röhre ein.
  6. Führe Ring und Käfig so zueinander, dass Du beide Teile problemlos verschließen kannst.
  7. Steigere kontinuierlich die Tragedauer, führe ein Keuschheitstagebuch!
  8. Sobald Du Deinen Keuschheitskäfig eine Woche ununterbroch tragen kannst, bist Du bereit für Erziehung zur Langzeit- oder dauerhaften Keuschhaltung zu beginnen.

Hygiene

Vermeide unagnehme Gerüche! Hygiene ist bei jeder Keuschhaltung oberstes Gebot! Um für Dich und Deinem Umfeld die Keuschhaltung akzeptabel zugestalten, findest Du hier eine Liste mit den wichtigsten Punkten:

  • Verwende Wattestäbchen, um das Innere des Rohrs / des Käfigs trocken zu halten
  • Offene Käfige eignen sich für dauerhafte oder unterbrochene Langzeitkeuschhaltung besser.
  • Benutze einen kleinen weichen Pinsel, um den Penis und das Innere der Röhre/des Käfigs durch die Zwischenräume zu reinigen.
  • Spüle das Innere der Röhre nach dem Toilettengang mit einer Spritze aus und entferne überschüssige Feuchtigkeit mit einem Wattestäbchen.
  • Dusche täglich und spüle mit dem Duschkopf die Röhre von vorn durch die Urinier-Öffnung.
  • Wasche Dich häufig mit Wasser und Seife (äußerlich um die Genitalien herum)
  • Trage eine pflegende Lotion auf die Hoden und um den Ring herum auf (bei Käfig oder Röhre).

Was Du unbedingt beachten solltest:

  • Auf die Größe kommt es an! Stelle sicher, dass Du ein Keuschheitsgerät kaufst, das ein optimales Maß an Komfort für Deine Penisgröße bietet. Du kannst mit der Zeit auf kleinere Käfige wechseln – starten solltest Du mit einem komfortablen Gerät wie beispeilsweise dem NC01 – New Curved Ring.
  • Auf Deinem Penis lastet unter Umständen ein höheres Gewicht. Das solltest Du beim Tragen der Unterwäsche berücksichtigen. Boxer-Shorts sind nicht gut geeignet, besser sind Brriefs oder Trunks. Diese Formen stützen Deine nun etwas schweren Genitalien. Vieleicht möchtest Du aber auch lieber Sissy-Wäsche tragen? Oder sollst Du es sogar?
  • Gerade wenn Du (noch) einen relativ großen Käfig trägst, solltest Du eventuell etwas lockerere Hosen tragen. Zwar schauen Dir weniger Menschen auf den Schritt als Du vermutest, aber es gibt Dir Sicherheit und Selbstbewusstsein. Schaue auch in die Testberichte hier, die zumeist auch Hinweise zu Tragemöglichkeiten in engen Jeans und der Sichtbarkeit enthalten.
  • Die ersten Zeit wirst Du vermutlich beim Schlafen sehr deutlich und bisweilen unangenehm an Deinen Käfig erinnert. Das solltest Du bei Deiner Tagesplanung berücksichtigen.
  • Wenn Du regelmäßig durch die Sicherheitskontrollen an Flughäfen musst, solltest Du für die Reise einen Silikon- oder Kunststoffkäfig mit einem Kunststoff-Einmalschloss verwenden. Die Einmalschlösser sind nicht sehr haltbar, Du solltest recht schnell wieder auf ein sicheres Schloss wechseln. Eine sehr gute Alternative, die die Angst vor der Kontrolle nimmt ist der Cellmate. Du kannst ihn weltweit von Deiner Schlüsselherrin entsperren und wieder verschließen lassen, Deine Herrin sieht Deinen gegenwärtigen Verschlusszustand hederzeit in der dazugehörigen App.

Male Chastity Shopping Site

 


Bildnutzung mit freundlicher Genehmigung Madame Kyra

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2022 castitylifestyle.club!

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending
error: Content is protected !!

Log in with your credentials

Forgot your details?