Cuckoldress Mistress T

Was? Cuckolding kann Ihre Beziehung ruinieren?

Eine Sache über die viele Männer nicht genug nachdenken, wenn es um Cuckolding geht, ist, dass und WIE es Ihre beziehung ruinieren kann.

Männer sind, wenn es um die erotische Ausgestaltung des Lifestyle geht, sehr „schwanzgesteuert“. Wie meine beste Freundin, – selbst sehr erfolgreiche Schlüsselherrin und Cuckoldress – zu sagen pflegt:

„Wenn es unten hart wird, wird es oben weich!“

Madame Kyra

Männer denken über ihre Cuckold-Phantasien nach, wenn sie geil sind. Doch wie fühlt es sich an, wenn die Herrin des Hauses abends sagt: „Um 20:00 kommt mein Lover, ich erwarte, dass Du uns bedienst!„?

Wie jede andere Beziehung KANN Cuckolding böse enden, wenn Sie nicht vorsichtig sind und nicht richtig und ausreichend mit Ihrem Partner kommunizieren.

Im Lauf der Jahre als Cuckoldress, Slavesharer und Keyholder habe ich festgestellt, dass einer (oder mehrere) dieser Punkte zutraf, wenn Cuckold-Beziehungen scheiterten.

Wenn Sie also daran interessiert sind, eine dauerhafte, lange und liebevolle Cuckold-Beziehung mit Ihrem Partner aufzubauen, sollten Sie unbedingt diesen Blog-Beitrag lesen!

Dies sind die 7 Wege, wie Cuckolding Ihre Beziehung ruinieren kann:

1. Nicht genug Verständnis

Eine Sache, die Cuckold-Beziehungen zerstören kann, ist, nicht wirklich zu verstehen, was Cuckolding ist.

Manche Paare haben eine sehr allgemeine Vorstellung davon, was Cuckolding ist, oder sie haben vielleicht ein paar Dinge gegoogelt und das war’s.

Das ist eine sehr gefährlicher Vorgehensweise, weil sie zu Missverständnissen führen kann. Sie müssen sicherstellen, dass Sie beide verstehen, was Cuckolding ist.

Zum Beispiel denken viele Paare, dass Cuckolding einfach nur bedeutet, der eigenen Frau beim Ficken mit einem anderen Mann zuzusehen und sich dabei einen runterzuholen.

Aber das ist eigentlich „nur“ Voyeurismus.

Das soll aber nicht heißen, dass Voyeurismus keinen Platz in einer Cuckold-Ehe hat – denn den hat er! Und Sie sollten auch ausgiebig Gbrauch davon machen (wenn Sie die demütigende Wirkung genau einschätzen können).

Außerdem verändert Cuckolding die Dynamik Ihrer Beziehung grundlegend und nur wenige sind sich dessen bewusst, wenn sie sich auf den Cuckold-Lifestyle einlassen.

Die meisten Männer denken, dass es nur eine „einmalige“ Sache ist oder etwas, das im Schlafzimmer passiert. Doch gibt es sehr viel Frauen, die sehr schnell daran Gefallen finden!

Nicht alle Paare haben einen „Cuckold-Lifestyle“, aber es verändert Ihre Ehe wirklich von Grund auf.

Schließlich erfordert Cuckolding auch eine Menge Arbeit (emotional und körperlich) von beiden Partnern. Wenn Sie also nicht bereit sind, diese Arbeit zu investieren, wird es nicht funktionieren.

In dieser Hinsicht wäre es besser, wenn Sie sich einfach nur Cuckold-Pornos ansehen oder Erotika lesen würden.

Fetischaudio

2. Keine Festlegung von Grenzen und Rollen

Ein weiterer Aspekt, der viele Cuckold-Beziehungen scheitern lässt, ist das Nichtfestlegen von Grenzen.

Was ich damit meine? Nun, ich meine, dass Sie keine Regeln für Ihre Cuckold-Beziehung definiert haben.

Fangen wir mit der großen an: der Auswahl des Bull.

Wie wird in der Beziehung entschieden, mit wem Ihre Frau schläft?

Werden Sie sich gemeinsam entscheiden? Oder wählt sie aus und Sie müssen einfach akzeptieren?(das ist oft reinen Femdom/Malesub-Beziehungen der Fall, diese gehen häufig über das Maß der Bestimmung einer FLR hinaus)?

Darf sie mit jedem flirten? Oder nur, wenn Sie dabei sind?Was passiert außerdem im Schlafzimmer? Haben Sie beide noch (gemeinsamen) Sex? Wenn ja, wie oft?

Lässt die Frau/Eheherrin ihren Cuckold „beschlafen“ oder leben Sie zukünftig in einer „never inside“ Beziehung

Das sind die Fragen, die Sie sich gegenseitig stellen müssen.

Es gibt viele verschiedene Arten von Cuckold-Beziehungen. Und niemand (außer Ihnen selbst) kann entscheiden, was Sie wollen.

Folglich müssen Sie sich über das Finale und das, was Sie wollen, im Klaren sein, sonst kann es zu Verwirrung unter den Partnern kommen.

Eines der Dinge, die eine Cuckold-Beziehung kaputt machen, ist, dass Sie Ihre Rollen nicht verstehen. Wenn also ein Partner etwas tut, das das Vertrauen des anderen zu „verletzen“ scheint, wird es Ihrer Beziehung schaden!

Daher ist es super wichtig, diese Dinge klar zu formulieren, damit jeder versteht, was vor sich geht.

Control him! Hush by Lovense!

3. Sie steht nicht darauf

Eine weitere Sache, die eine Cuckold-Beziehung zerstören kann, ist, wenn Ihre Frau nicht dazu bereit ist.

Das ist normalerweise dann der Fall, wenn Sie Ihre Frau in diesen Lebensstil drängen, obwohl sie noch nicht bereit ist.

Oft werden Frauen etwas tun, nur weil ihre Partner es mögen (dasselbe gilt für Männer – sie tun Dinge, um ihren Frauen zu gefallen).

Wenn es ihr aber nicht wirklich gefällt, dann wird die Beziehung mit Sicherheit daran zerbrechen.

Nun, eine Sache, die manche Frauen durchmachen, wenn es um Cuckolding geht, ist das Gefühl, eine „Schlampe“ zu sein oder das Gefühl, dass sie ihre Ehe kaputt macht.

Das kann ein großes Thema sein, wenn sie aus einem sehr religiösen Hintergrund kommt.

Der beste Rat, den ich für diese Situation habe, ist, geduldig zu sein und sie nicht zu drängen. Oft drängen Männer ihre Frauen dazu, eine Hotwife zu sein, auch wenn sie emotional noch nicht bereit sind.

Daher ist es immer am besten, sie selbst entscheiden zu lassen, wie weit sie die Dinge treiben will.

4. Keine Kommunikation zwischen den Parteien

Wenn Sie mir schon eine Weile folgen, werden Sie mich oft sagen hören, dass Kommunikation die Grundlage für eine Female Led Relationship ist.

Und das ist zu 100% wahr!

Eine Cuckold-Beziehung ist eine SEHR komplizierte und wirklich keine Beziehung im Sinne der traditionelle Ehe.

Daher ist es extrem wichtig, immer über die Dinge zu sprechen, die in Ihrer Ehe vor sich gehen, die passieren und die Sie bewegen.

Haben Sie keine Angst, etwas zu sagen. Und machen Sie sich NICHT über Ihren Partner lustig oder machen Sie sich über ihn lustig, wenn er etwas anspricht.

Als Paar in einer Cuckold-Ehe sollten Sie immer auch über alle „perversen“ Ereignisse in Ihrem Leben sprechen. Was erregt SIE, was erregt IHN?

Wenn Sie zum Beispiel ein Date mit einem neuen Mann hatten, besprechen Sie es im Schlafzimmer.

Was hat Ihnen an dem Erlebnis gefallen? Was hat Ihnen nicht gefallen?

Schieben Sie Dinge nicht auf, weil sie unangenehm oder schwierig zu besprechen sind.

Wenn Sie etwas stört, sprechen Sie es an! Wenn etwas nicht so funktioniert, wie Sie es sich vorgestellt haben, sprechen Sie es an!

Wenn ein Bull nicht funktioniert wie Sie es vereinbart haben, sprechen Sie es an!

Die meisten Dinge können gelöst werden, wenn Sie es einfach mit Ihrem Partner zur Sprache bringen.

Die Kommunikation verlangt von der Frau besonders viel Fingerspitzengefühl, da sie entscheiden muss, wann es Gejammer ist, das bestraft werden MUSS! Und wann es Einwände sind, die zu klären sind.

Es gibt durchaus Beziehungen, in denen die Frau ihren Partner zum Cuckolding geführt hat.

Auch wenn Cuckolding eine Form der von der Frau geführten Ehe ist, muss die Beziehung trotzdem für BEIDE Partner funktionieren.

Male Chastity Devices – The Collection

5. Nicht mit passenden Partnern spielen

Eine weitere Sache, die eine Cuckold-Ehe zerstören kann, ist, nicht den richtigen Bullen zu finden.

Ein Stier/Bull/Lover ist jetzt so etwas wie ein Teil Ihres Sexlebens, also sollten Sie jemanden finden, mit dem Sie beide eine gute Chemie haben.

Natürlich MUSS der Bulle jemand sein, zu dem sich Ihre Frau hingezogen fühlt.

Aber er sollte auch diskret sein, wenn es das ist, was Sie in Ihrer Beziehung wollen (d.h. wenn Sie nicht wollen, dass Leute in Ihrem Privatleben wissen, wie Sie Ihre Wochenenden verbringen).

Er sollte auch respektvoll sein und verstehen, dass ein Paar ihn an seinem Sexualleben teilhaben lässt. Er versteht, dass er nur für ihre sexuelle Befriedigung da ist. Ein Stier ist KEIN Familienmitglied! Er ist Mittel zum Zweck, Werkzeug, ein ToyBoy!

Sich das falsche Spielzeug auszusuchen, kann das Spiel nachhaltig verderben!

6. Liebe nicht ausdrücken

Eine weitere Sache, die eine Cuckold-Beziehung zerstören kann, ist das Nichtausdrücken von Zuneigung füreinander.

Und das kann sich auf verschiedene Arten entwickeln.

Eine Art, wie es sich entwickeln kann, ist, dass Sie keinen gemeinsamen Sex mehr haben. Das kann eine ganz natürliche Entwicklung in Ihrer Cuckold-Ehe sein.

Manche Ehefrauen haben keinen Sex mehr mit ihren Ehemännern. Nun, das ist völlig in Ordnung, wenn es etwas ist, was Sie vorher besprochen haben.

Aber wenn es das nicht ist, kann man sehen, wie sich das auf die psychische Gesundheit eines Mannes auswirken kann.

Noch wichtiger ist es, Zuneigung füreinander zu zeigen – Sie wissen schon, Ihr „Ich liebe dich“ zu sagen.

Dazu gehört auch, dass Sie Händchen halten, sich küssen, Ihrer Frau Blumen schenken (zusammen mit anderen Geschenken), usw.

Nur weil sie mit einem anderen Mann zusammen war, heißt das nicht, dass Sie die Romantik beenden dürfen. Nur weil Ihre Frau mit einem anderen Mann schläft ist nicht ihre Liebe gestorben!

Sie beiden haben Ihre Gründe für diese Art des Zusammenlebens. Vielleicht möchten Sie gedemütigt werden, vielleicht möchte Ihre Frau mit eine Mann Sex haben, der andere Qualitäten hat als Sie. Das bedeutet nicht, dass Ihre Frau ihre Qualitäten nicht schätzt!

Manchmal braucht Ihre Partnerin vielleicht Nachsorge nach einer intensiven Cuckold-Erfahrung. Wenn das der Fall ist, sollten Sie das unbedingt ansprechen!

7. Oversexed sein

Eine weitere Sache, die eine Cuckold-Beziehung oft plagen kann, ist zu viel Fetisch-Spaß.

Schließlich kann zu viel des Guten auch etwas Schlechtes sein.

Eine Sache, die schlecht sein kann, ist einfach zu viel Perversion in Ihrem Leben. Ihr Sexleben dreht sich nur noch um eine Sache, und das kann ein wenig giftig werden.

Deshalb ist es wichtig, sich eine Auszeit zu nehmen und Vanilla-Dinge zu erleben.

Ich bin ein großer Fan davon, einmal alle 2 Wochen oder in einem anderen regelmäßigen Intervall ein Date zu haben.

Das erlaubt es Ihnen, einfach Sie selbst zu sein und sich nicht darum zu kümmern, etwas zu tun, was viele in Ihrem Umfeld für pervers halten.

Fazit

Im Großen und Ganzen ist Cuckolding nicht nur Spaß und Spiel.

Es ist eine ganz andere Art von Beziehung/Ehe und erfordert daher Arbeit von beiden Partnern.

Ansonsten kann Cuckolding Ihre Beziehung (und Ehe) ruinieren.

Habe etwas in diesem Beitrag übersehen? Wenn ja, lassen Sie es mich in den Kommentaren wissen!


Title: Mistress T

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2021 castitylifestyle.club!

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending
error: Content is protected !!

Log in with your credentials

Forgot your details?