Keuschheitskäfig

Hinzunahme von Cuckolding zum Keuschheits-Erziehungs-Mix für Männer

In Keuschheit gehalten zu werden, kann für ihn eine sehr interessante Erfahrung bei der Entdeckung seiner devoten Seite sein. Iinsbesondere wenn es  ihn reizt bestraft zu werden. Oder es Sie reizt, ihn zu bestrafen!

Wenn der Mann es nicht einmal mehr kontrollieren kann, wann er einen Orgasmus haben darf, wird es ihm schnell bewusst, dass er die Verantwortung für seinen eigenen Körper abgegeben hat.

Das für ihn wichtigste Teil wurde an einen andere Person übergeben. Sie sind ab sofort diejenige, die das Sagen hat. KLICK! Sobald er Ihnen den Schlüssel gibt, haben Sie die Macht über ihn! Ab sofort ist er Ihnen ausgeliefert!

Egal wie viel er bittet und fleht, wenn seine Hoden danach schreien endlich ausgeleert zu werden. Wenn er es nicht verdient hat, wird er keinen Orgasmus haben. Und Sie – die Schlüsselherrin – allein bestimmen, WANN er es verdient hat.

Das Gefühl des Gefangenseins kann durch entsprechende Hardware bis ins Unermessliche gesteigert werden.

Es gibt unzählige Keuschheitsgürtel, die dem Wunsch der Herrin gerecht werden, die männliche Sexualität unter ihrer Kontrolle zu halten. Von spezieller Unterwäsche über abschließbare Keuschheitskäfige bis hin zu Keuschheitsschellen mit Straf-Zusätzen, ist wirklich alles verfügbar, um seine Keuschheit zu erzwingen.

Viele KGs sind einfach nur dazu einfach da, es ihm unmöglich zumachen sein Glied selbst zu berühren. Andere können bei der geringsten Erektion tatsächlich Schmerzen verursachen. Egal, wo er sich gerade befindet oder was er gerade tut. Wenn er etwas sieht, das ihn erregt, wird er es deutlich spüren und oftmals auch bereuen.

Abhängig von Ihren Präferenzen als Eheherrin, wird sie dies zu Ihrer Erziehung und zur Befriedigung ihrer sadistischen Lust nutzen. Alles, was sie tun müssen, ist, ihn ein klein wenig zu erregen. Er wird Schmerzen erfahren – und Sie werden seine Qualen genießen! Lassen Sie etwas nackte Haut blitzen, ihn an Ihren Dessous riechen oder streicheln Sie ihn mit Ihren Nylons – er wird sich in seiner Qual winden.

Das Leben in Keuschheit wird für ihn nochmals  schwieriger, wenn ihm bewusst wird, dass Sie nicht mehr im Bett sind, wenn er Lust dazu hat. Während er sich zuhause vor Lust verzehrt und nicht schlafen kann, genießen Sie Ihren potenten Lover. Unruhig wird er auf- und ablaufen, sich dessen bewusst, was seine Frau, Geliebte und Herrin gerade erlebt. Er  schaut an sich herunter, der Keuschheitskäfig verstärkt die Demütigung. Und es erregt ihn!

Ja, es erregt ihn, dass SIE die Macht habe. Doch gleichzeitig demütigt es ihn, von Ihnen als ihr Cuck und Loser bezeichnet zu werden, während ihr Bulle sie verwöhnen darf.

Der Unterschied zwischen Bull und Cuck ist, dass der Bulle tatsächlich die Mittel hat, die Herrin zu befriedigen. Was dem Cuck an Penisgröße fehlt, macht der Bulle mehr als wett. Und er macht es sehr gut. Sie sagt es Ihnen ja oft genug.

Es ist noch nicht einmal typisch, dass der Bulle in dieser Drei-Wege-Beziehung ein überdurchschnittlich großes Glied hat, das den Schwanz des Cuckolds in den Schatten stellt. Es ist vielmehr ein Zufall, dass die Herrin oft auf Männer mit riesigen Schwänzen trifft und es ihnen gestattet ihr Bullen zu sein. Eine dominante Frau kann viel Freude haben und große Penisse haben einen großen Reiz für sie. Außerdem ist es eine großartige Möglichkeit, sie unterwürfig einzuschüchtern. Besonders dann, wenn Sie im Lauf der Abrichtung zum Cuckold auch ihm dienen müssen.

Wenn er weiß und klar erkennen kann, dass der andere Mann ihm in jeder Hinsicht physisch überlegen ist, wird er es sich zur Aufgabe machen, seine Geliebte wissen zu lassen, wie sehr er ihre Aufmerksamkeit schätzt.

Nichts, was er jemals tun kann, verdient ihren Fokus, wenn sie einen echten Mann haben können wann immer sie wollen. Sogar die Zeit, die benötigt wird, um sicherzustellen, dass er niemals alleine abspritzen kann, ist ein Geschenk an ihn, das er niemals zurückzahlen kann. So wie jede Minute Aufmerksamkeit, die Sie ihm widmen, ein kostbares geschenk an ihn ist!

Für die ultimative Cuckold-Erfahrung sollten Sie darauf achten, Sex direkt vor ihrem Sub zu haben. Ihn zu zwingen, dort zu sitzen und zuzusehen, wie Ihre Haut rot wird, wenn Sie sich dem Orgasmus nähern, und ihr Stöhnen zuzuhören, wenn ein anderer Mann in ihren Körper eindringt, wird immerwährende Auswirkungen auf seine Einstellung Ihnen gegenüber haben. Ketten Sie ihn an, sperren Sie in in einen Käfig – er MUSS es mit ansehen müssen!

Es ist immer am besten, ihn auch nach Ihrem Vergnügen die Aufräumarbeiten erledigen zu lassen. Wenn Sie ihn damit beauftragen, das Sperma des Bullen zu beseitigen, wird er an einen mentalen Ort gebracht, den er wahrscheinlich nie mehr verlassen wird. Er ist einfach da, um seiner geliebten Herrin zu dienen, wie und wann sie es will und sonst nichts. Lassen Sie ihn Reinigungsarbeiten unbedingt auf Knien verrichten. So muss er zu Ihnen beiden aufblicken. Eine weitere Demütigung!

Hat Ihr Cuckold alles zu Ihrer Zufriedenheit erledigt, können Sie ihm einen Orgamus genehmigen. Doch sein Sie sehr sehr sparsam mit dieser Belohnung. Es darf keine Selbstverständlichkeit werden! Und Sie sollten es erschweren, indem er uner Aufsicht  innerhalb einer bstimmten Zeit zu kommen hat. Dieses dient gleichzeitig seiner Konditionierung. Irgendwann wird der Keuschheitskäfig überflüssig sein – er wird ohne Ihre Erlaubnis keinen Orgasmus haben können. Nie wieder! Und genau das müssen Sie ihm bewusst machen!

Nutzen Sie seine Erregungszustand, halten Sie ihn dauerhaft aufrecht, der Mann ist dann praktisch willenlos nutzbar!

Ich wünsche Ihnen hemmungslosen und schönen Sex – unter den Augen Ihres Cuckold!

Ihm wünsche ich viel bewusstseinserweiternde Erlebnisse auf dem Weg zum keuschen Cuckold.

Ihre Eve Lynn

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

©2021 castitylifestyle.club!

CONTACT US

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Sending
error: Content is protected !!

Log in with your credentials

Forgot your details?